Veganer Pistazien Kardamom Zitronen Kuchen

Veganes Rezept für einen Pistazien Kardamom Zitronen Kuchen

Direkt zum Rezept

Was gibt es besseres als spontan zu backen und dafür nicht mal extra einkaufen gehen zu müssen, weil man zufällig schon alles zu Hause hat.

Ich muss zugeben, dass wahrscheinlich die wenigstens zufällig 150 Gramm (oder wie ich 148 Gramm) Pistazien zu Hause haben. Aber nächstes mal, wenn du Pistazien siehst, dann denk an dieses Rezept und kauf welche!

Ich hab dieses Rezept schon ein paar Mal gemacht. Bis jetzt aber immer nach dem Original Rezept aus dem Buch „The New Way To Cake“ von Benjamina Ebuehi. Heute hab ich dann endlich mal das Rezept veganisiert (sagt man das so?). Und Gott sei Dank ist alles gut gegangen.

Tatsächlich kann ich es nur sehr schwer verkraften, wenn ein Kuchen (meiner Meinung nach) mal nichts wird. Wenn ich nicht halbwegs zufrieden bin, dann möchte ich ihn auch ungerne anderen anbieten. Und nachdem ich nichts wegwerfen kann, muss ich dann immer alles alleine essen. hahaha.

Aber wie gesagt – er ist was geworden. Ich kann den Kuchen also mit anderen teilen. Nur blöd, dass wir gerade im Lockdown sind. Somit muss ich ihn doch alleine essen. haha. Aber das Rezept könnt ihr haben 😉

Ich habe den Kuchen in einer Auflaufform aus Glas gebacken. Geht aber natürlich auch in einer Kastenform. Da muss man dann einfach nur schauen wie groß die Form ist und die Backzeiten anpassen.

Außerdem habe ich die Zuckermenge gekürzt. Kann man eigentlich generell bei fast allen Rezepten machen – finde ich. Wobei: Teilweise habe ich auch schon Kuchen gebacken, die hart an der Grenze waren. Lag dann wohl daran, dass die Verfasserin bei dem Rezept sich genau das Gleiche gedacht hat und auch schon die Zuckermenge gekürzt hat und dann…. ja… dann ist es halt doch zu wenig. Also experimentiert gerne – wenn ihr es süßer mögt, dann könnt ihr auch statt 150 gr. Zucker 200 gr. nehmen.

Veganer Pistazien Kardamom Zitronen Kuchen

Veganer Kuchen

Zutaten
Für den Kuchen
  • 190 ml Rapsöl oder mildes Olivenöl
  • 150 gr Zucker
  • 3 EL Leinsamen (geschrotet)
  • 9 EL Wasser
  • Zitronenschale von 1 Zitrone
  • 1/4 TL Vanille
  • 1 1/2 TL Kardamom
  • 190 gr Mehl (550)
  • 140 gr gemahlene Pistazien
  • 50 gr gemahlene Mandeln
  • 1 Prise Salz
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 80 gr Soja Skyr (oder Sojajoghurt/Haferjoghurt)
Für den Zitronensirup
  • 3 Stk Zitronen
  • 80 gr Zucker
  • 1/4 TL Kardamom
Für die Glazur
  • 2 EL Puderzucker
  • 1-2 TL Zitronensaft
  • 10 Stk Pistazien (gehackt)
Anleitungen
  1. Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

  2. Leinsamen mit Wasser in eine kleine Schüssel geben, verrühren und für ein paar Minuten stehen lassen.

  3. Öl und Zucker vermischen, Leinsamen Mix dazu geben, Zitronenschale, Vanille & Kardamom unterrühren.

  4. In einer extra Schüssel Mehl, gemahlene Mandeln & Pistazien, Salz, Backpulver und Natron vermischen. Dann alles zu den nassen Zutaten geben und vermischen. Am Schluss noch den Sojajoghurt oder was du nehmen willst untermischen.

  5. In eine gefettete Form geben und für ca. 45-50 Minuten bei 180 Grad Ober- und Unterhitze backen.

  6. Während der Kuchen im Ofen ist den Saft der drei Zitronen und Puderzucker in einem kleinen Topf erhitzen. Sobald der Kuchen aus dem Ofen kommt, machst du mit einem Zahnstocher oder Schaschlik Spieß ganz viele Löcher in den Kuchen und gießt dann den Sirup über den Kuchen.

  7. Wenn du magst, kannst du noch eine Glasur aus Puderzucker und Zitronensaft machen und ein paar gehackte Pistazien über den Kuchen streuen. Je mehr Zucker du für die Glasur nutzt, umso dicker wird sie. Muss man bisschen experimentieren.

    Sieht halt schön aus – muss aber nicht sein!

Rezept-Anmerkungen

Das Rezept ist eine vegane Abwandlung von dem Rezept „Pistachio, Kardamom & Lemon Drizzle Cake“ aus dem Backbuch „THE NEW WAY TO CAKE“ von Benjamina Ebuehi

Keine Pistazien zu Hause? Wie wäre es dann mit einem veganen Bananenbrot?

Schreibe einen Kommentar

Rezept Bewertung




Du willst auf dem Laufenden bleiben?